FW 309 Teil 6 - Energetische Bewertung von Fernwärme und Fernkälte - Emissionsfaktoren nach Arbeitswert- und Carnotmethode

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Kurzübersicht

Arbeitsblatt

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

Für Mitglieder

33,00 €

zzgl. MwSt.

39,27 €

inkl. MwSt.

Für Nicht-Mitglieder

66,00 €

zzgl. MwSt.

78,54 €

inkl. MwSt.

zzgl. Versandkosten

* Pflichtfelder

Dieses Arbeitsblatt gilt für die Bestimmung von

–    CO2-und Treibhausgasemissionsfaktoren von Wärme- und Kälteversorgungssystemen,

–    Emissionsfaktoren der KWK-Produkte Strom und Wärme nach Arbeitswert- und Carnotmethode.

Das Bilanzierungsprinzip und die KWK-Bewertungsmethoden dieses Dokumentes wurden beibehalten. Für die Mehrzahl der Wärmenetze würde daher mit AGFW FW 309-6:2016 und AGFW FW 309-6:2021 bei identischen Bilanzdaten der gleiche CO2-Emissionsfaktor errechnet werden. Die wichtigsten Änderungen gegenüber der Fassung 2016 sind:

–    In der Fassung 2016 liegt der Fokus auf der Berichterstattung von absoluten Emissionsmengen E in MgCO2, die konsistent zu den ETS-Mengen sind, da diese an Behörden berichtet werden. Bei vielen Anwendern stehen allerdings die relativen Emissionsfaktoren fWL in gCO2/kWhWL im Fokus, die an die Wärmekunden kommuniziert werden. Der vorliegende Entwurf reduziert sich daher auf die Berechnung von relativen Emissionsfaktoren. Die Gleichungen für die absoluten Emissionen aus der Fassung 2016 wurden nicht übernommen.

–    Für den produzierten KWK-Strom kann ein spezifischer Stromfaktor berechnet werden. In der Fassung 2016 fehlte hierfür das Formelzeichen. In der vorliegenden Fassung sind die Gleichungen zur Ermittlung der Emissionsfaktoren und die Formelzeichen nun so gewählt, dass sie auch zur Ermittlung von spezifischen Stromfaktoren und Kältefaktoren genutzt werden können. Dadurch erweitert sich der Anwendungsbereich des Arbeitsblattes auf Stromlieferung und Kältelieferung.

–    Für die am weitesten verbreitete Anlagenkonfiguration Gas-KWK mit Spitzenkessel stellt der neue informative Anhang B sofort anwendbare Formeln zur Verfügung.

–    Die anzusetzende Strommenge und Temperaturen zur Ermittlung der Allokationsfaktoren wurden präzisiert.

–    Neben den CO2-Emissionsfaktoren können nun auch Treibhausgas-Emissionsfaktoren ermittelt werden, die die Brennstoffvorkette und CO2-Äquivalente anderer Treibhausgase umfassen.

–    Die Formelzeichensystematik wurde an die europäische Fernwärme-Norm angepasst.

Zusatzinformation

Lieferzeit 2-3 Tage
Edition 2021-05
Herausgeber AGFW e. V.
Ordernummer FW 309 Teil 6 - print