FW 401 Gesamt (Teile 1 - 18) - Kunststoffmantelrohre (KMR) als Verlegesystem der Fernwärme

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Kurzübersicht

Arbeitsblatt

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

Für Mitglieder

299,00 €

zzgl. MwSt.

355,81 €

inkl. MwSt.

Für Nicht-Mitglieder

598,00 €

zzgl. MwSt.

711,62 €

inkl. MwSt.

zzgl. Versandkosten

* Pflichtfelder

Mit dem Arbeitsblatt FW 401 wird den mit der Planung, Bauausführung und dem Betrieb von KMR-Leitungen betrauten Personen eine für den jeweiligen Aufgabenbereich zielgerichtete Arbeitsunterlage zur Verfügung gestellt.

In den einzelnen Teilen des Arbeitsblattes werden

- Anforderungen und Prüfungen für werkmäßig gedämmte KMR-Systembauteile in Einrohrausführung in Anlehnung an EN 253, 448 und 488 festgelegt, die aus Stahlmediumrohrbauteilen von DN 20 bis DN 600 mit Wärmedämmung aus Polyurethan-Hartschaumstoff und einem Mantelrohr aus Polyethylen hoher Rohdichte bestehen,

- Anforderungen und Prüfungen an die Verlegung und Montage der Bauteile des Kunststoffmantelrohrsystems festgelegt,

- Anforderungen und Prüfungen an die auf der Baustelle auszuführenden Rohrverbindungen in Anlehnung an DIN EN 489 festgelegt und Verfahrensdurchführungen beschrieben,

- Anforderungen und Erfordernisse zum Betrieb der Kunststoffmantelrohrleitungen festgelegt und

- Anforderungen an die Qualitätssicherung und Dokumentation festgelegt.

Dieses Arbeitsblatt gilt für Kunststoffmantelrohrleitungen in Fernwärmenetzen für Betrieb mit Warmwasser und Dauerbetriebstemperaturen bis 120 °C und für kurzzeitigen Betrieb mit Spitzentemperaturen bis 140 °C. Die Schwerpunkte der einzelnen Teile des Arbeitsblattes gliedern sich wie folgt:

Teil 1 Übersicht und Anwendungsbereich Definition des Anwendungsbereiches, Gliederung des Arbeitsblattes.

Teil 2 Systembeschreibung Allgemeiner Überblick, insbesondere für Anwender, die sich in die Grundlagen der KMR einarbeiten. Kurze Erläuterung der prinzipiellen Funktionalität des Kunststoffmantelrohrsystems.

Teil 3 bis Teil 8 Beschreibung, Anforderungen und Nachweisführungen für die Systembauteile Beschreibung, Anforderungen, Abmessungen und Kennzeichnung der Systembauteile aufbauend auf den europäischen Produktnormen und sonstigen technischen Regelwerken. Abweichend von den Produktnormen werden aus Anwendersicht darüber hinausgehende Anforderungen gestellt und Abmessungen standardisiert.

Teil 9 Entwurfs- und Ausführungsplanung Für die im Rahmen der Entwurfs- und Ausführungsplanung von Kunststoffmantelrohrleitungen und deren Verlegung zu beachtende Randbedingungen insbesondere auch in Bezug auf rohrstatische Belange, Mantelrohrverbindungen sowie Überwachungs- und Fehlerortungssysteme.

Teil 10 und Teil 11 Statische Auslegung Grundlagen der statischen Bemessung von erdverlegten Kunststoffmantelrohren. Bemessungsdiagramme für Dehnzonenlängen, Polsterdicken, zulässige Verlegelänge, Gleitbereichslänge bei Kaltverlegung für L- und Z-Schenkel sowie U-Bogen. Rechtwinklige Abzweige und Parallelabzweige für Hausanschlussleitungen. Veränderungen der Überdeckungshöhen, zulässige Freigabelängen.

Teil 12 bis Teil 14 Bau und Montage Hinweise zur Organisation der Bauabwicklung. Baustelleneinrichtung, Fremdleitungen, Erstellen und Schließen des Rohrgrabens, Baukonstruktionen, Anforderungen an Bettungs- und Verfüllmaterialien. Verlegetechniken, Transport und Lagerung der Materialien, Verlegen der Kunststoffmantelrohre, Schweißen und Prüfen der Stahlrohrverbindungen. Lieferung und Lagerung der Materialien, Ausführung der Muffenverbindungen, Prüfungen. Bauarbeiten in der Nähe von KMR. Freigabelängen, Belastungen aus KMR auf den Rohrgrabenverbau.

Teil 15 Betrieb In- und Außerbetriebnahme von Kunststoffmantelrohrleitungen. Betrieb des Überwachungssystems und Ortung von Fehlerstellen.

Teil 17 Qualitätssicherung Begriffsbestimmung, Mitwirkung des Bestellers und Herstellers bei der Qualitätssicherung. Festlegung von Qualitätssicherungsmaßnahmen im Rahmen der Eigen- und Fremdüberwachung. Hinweise zur Beurteilung von Systemherstellern. Qualifikation von bauausführenden Unternehmen und Fachpersonal. Checklisten als Hilfe zur Überprüfung der ausgeführten Arbeiten.

Teil 18 Dokumentation Hinweise zur strukturierten Ablage der Projektunterlagen. Mindestanforderungen an die Dokumentation zum Nachweis der Qualifikationen von Auftragnehmern und Fachpersonal sowie der Prüf- und Nachweisdokumentation. Mindestinhalte von Zeichnungen für den Bau und den Betrieb von KMR.

Zusatzinformation

Lieferzeit 2-3 Tage
Edition 2021-02 (Ersatz für Ausgabe 2007-12)
Herausgeber AGFW e. V.
Ordernummer FW 401 Gesamt (Teile 1 - 18) - print